Rahmenbedingungen


Spielgruppe

In der Spielgruppe am Berg treffen sich Kinder ab zwei Jahren bis Kindergarteneintritt zum freien Spielen und Werken. Zudem machen sie die ersten Erfahrungen ausserhalb des Elternhauses. In  kleinen Gruppen lernen sie, ihren Platz zu finden, sich behaupten, Rücksicht nehmen, einander helfen, aufeinander hören, fair streiten und wieder Frieden schliessen.

Im Interesse des Kindes und der Gruppe ist ein regelmässiger Besuch sinnvoll.

Wir sind stets zu zweit anwesend, um gezielter auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können.

 

Leiterin

Carmen Schärli-Sandona, ausgebildete Spielgruppenleiterin, ist Mutter zweier Söhne.

 

Anmeldung

Ein definitives Anmeldeformular erhalten Sie nach Kontaktnahme (telefonisch, E-Mail).

Ein Eintritt während des Jahres ist möglich.

Die Gruppendynamik wird beachtet.

 

Wichtige Informationen

Bitte informieren Sie mich über: Krankheiten, Allergien, benötigte Medikamente, wer das Kind abholen darf, private Änderungen (Umzug, Geburt Geschwister etc.). Diese Informationen werden vertraulich behandelt.

 

Kosten

Der Spielgruppenbetrag wird vierteljährlich abgerechnet. Dieser Betrag ist unabhängig von der Anwesenheit des Kindes zu bezahlen, d.h. bezahlt wird der freigehaltene Spielgruppenplatz (Verlängerungszeit und Mittagstisch 11.00 -13.30 entfällt).

 

Versicherung

Die Unfall- und Haftpflichtversicherung des Kindes für den Aufenthalt in der Spielgruppe sowie auf dem Hin- und Rückweg ist Sache der Eltern.

 

Ferien und Feiertage…

… richten sich nach den Schulferien der Gemeinde Grabs.

 

Kündigungsfrist

Die Anmeldung des Kindes für die Spielgruppe gilt für das ganze Spielgruppenjahr. Der erste Monat ist Probezeit. Der Vertrag läuft automatisch am Ende des Spielgruppenjahres aus. Eine Kündigung während des Jahres ist schriftlich und unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist auf Ende eines Quartals möglich.

 

Drinnen und draussen

Jedes Kind bringt Finken und einen Znüni (keine Süssigkeiten) mit. Bitte ziehen Sie die Kinder so an, dass die Kleider schmutzig und farbig werden dürfen. Bei schönem Wetter halten wir uns auch im Garten auf.

 

Grabs, März 2019